Gute Apps für Kinder!

Kinder-Apps

Gute Apps für Kinder!

In einem offenen Online-Kurs des Media Literacy Lab an der AG Medienpädagogik der Universität Mainz (Dr. Friederike Siller) arbeiteten in den vergangenen Wochen mehr als 250 ExpertInnen, MacherInnen und Erziehende für dreieinhalb Wochen an der Bewertung von Apps für Kinder.

Im ersten Schritt wurden aus pädagogischer Perspektive Kriterien die Bewertung von Apps diskutiert und formuliert. Anschließend wurden konkrete Apps entlang der Kriterien gesichtet und bewertet. Es entstand eine umfangreiche Sammlung von App-Empfehlungen für Eltern und Erziehende.

Aus der Perspektive des Erfurter Netcode, der einige Arbeitsgruppen beratend begleiten konnte, waren zunächst die Parallelen der Bewertung kinderechter Internetseiten und kindgerechter Apps auffällig. Darüber hinaus zeigten sich aber auch deutliche Unterschiede. Sie betrafen vor allem neuartige Vermarktungs- und Werbeformen, die für Kinder wie auch für Erwachsene noch nicht hinreichend transparent sind. Insgesamt wurde deutlich, dass es hilfreich wäre, ein Qualitätssiegel, wie das des Erfurter Netcode, auch für Kinder-Apps einzurichten.

Die Ergebnisse des Kurses „Gute Apps für Kinder“, in denen sich auch die Netcode-Qualitätskriterien widerspiegeln sind hier einzusehen:

de.gute-apps-fuer-kinder.de/index.php

www.medialiteracylab.de