Erfurter Netcode e. V. auf der didacta 2019

Initiative für Qualität von Kinderonline-Medien präsentiert sich auf der weltweit größten Bildungsmesse

Erfurter Netcode e. V. auf der didacta 2019

Der Erfurter Netcode e. V. ist in diesem Jahr wieder auf der weltweit größten Bildungsmesse didacta 2019, die vom 19. bis zum 23. Februar 2019 in Köln stattfindet. Am Dienstag, Mittwoch, Freitag und am Samstag haben Messebesucher die Möglichkeit, sich am Stand der Medienanstalten über die Arbeit unserer Initiative zu informieren (Halle 8.1, Gang D, Nr. 30).

„Wir sind stolz, auf der wichtigsten deutschen Bildungsmesse vertreten zu sein und unser nunmehr 15-jähriges Engagement für hohe Qualität von Internetmedien für Kinder vorzustellen“, so Kirsten Kramer, stellvertretende Direktorin der Thüringer Landesmedienanstalt und Vorsitzende des Erfurter Netcode e. V.

Vor Ort präsentieren Mirko Pohl und Dr. Martin Ritter von der Thüringer Landesmedienanstalt Schwerpunkte der Vereinsarbeit, in deren Zentrum die Diskussion medienethischer Standards und die Vergabe eines Qualitätssiegels an herausragende Internetseiten für Kinder stehen. Das Siegel „Erfurter Netcode“ bestätigt den Anbietern die hohe Qualität ihrer Seite, bietet Eltern und Pädagogen eine gute Orientierung und eröffnet Kindern eine Welt interessanter und sicherer Seiten. Beispielhaft werden auf der didacta die Internetangebote vorgestellt, die im vergangenen Jahr das begehrte Siegel erhalten haben.

www.afrika-junior.de
www.legakids.net
www.wale.org
www.wildtierfreund.de
https://kniffelix.rz.tu-harburg.de

Neugierig geworden? Dann besuchen Sie den Erfurter Netcode e. V. am Stand der Medienanstalten auf der didacta in Köln. An dem gemeinsamen Stand der Medienanstalten haben Lehrkräfte die Möglichkeit neben dem Erfurter Netcode mit Vertretern weiterer Medieninitiativen direkt ins Gespräch zu kommen. Zu den auf der didacta 2019 vorgestellten Projekten der Medienerziehung zählen klicksafe (EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz), FLIMMO (Programmberater für Eltern) und Internet-ABC (Tipps zum Einstieg von Kindern ins Netz). Außerdem präsentieren sich Handysektor (Infos zu Apps, Smartphones und Tablets) und JUUUPORT (Beratungsplattform von Jugendlichen für Jugendliche im Web). Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) und der Medienpädagogische Forschungsverband Südwest (mpfs) informieren über Jugendschutzfragen und aktuelle Forschungsergebnisse zum Mediennutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen. Nähere Informationen zu den Projekten sind dem anliegenden Flyer zu entnehmen.

Kurzprofil:
Der Erfurter Netcode e. V., eine Initiative mehrerer Landesmedienanstalten, der evangelischen und katholischen Kirche sowie anderer namhafter Unterstützer, setzt sich seit 2002 für die Qualität von Kindermedien im Internet ein. Dieses Ziel wird auf mehreren Wegen verfolgt: Zum einen vergibt der Verein das anerkannte Qualitätssiegel „Erfurter Netcode“ für herausragende Internetangebote für Kinder. Zum anderen regt der Verein die medienethische Diskussion mit Anbietern von Kindermedien, Nutzern, Eltern, Pädagogen und der interessierten Öffentlichkeit an. Weitere Informationen unter www.erfurter-netcode.de

Pressekontakt:
Geschäftsstelle
Erfurter Netcode e. V.
Steigerstraße 10
99096 Erfurt
geschaeftsstelle@erfurter-netcode.de
www.erfurter-netcode.de

Download Pressemitteilung PDF